Lambadaschnitte

Schwierigkeit: schwierig
Arbeitszeit: 60 Minuten
Rastzeit: mindestens 2 Stunden
Gesamtdauer: 3 Stunden

Zutaten

Teig
6 Stück Eier
1 Packung Vanillezucker
1 Packung Backpulver
370 g Mehl
370 g Zucker
185 ml Öl
185 ml Wasser
Orangenschicht
2 Packungen Vanillepudding
1 L Orangensaft
5 EL Zucker
Schlagobersschicht
500 ml Schlagobers
2 Packungen Sahnesteif
Biskottenschicht
0.25 L Orangensaft
Rum
50 Stück Biskotten
Schokoladenglasur
200 g Schokolade
Bienenversion
1 Dose Pfirsichhälften
50 g Schokolade
1 Packung Mandeln

Wichtige Hilfsmittel

Eine Torte voller Schichten

Viele verschiedene Schichten zu machen scheint zwar aufwändig zu sein – aber mal ehrlich – ist das nicht das Beste einer Torte? Wenn man zuerst in die knackige Schokolade beißt, dann die weichen Biskotten schmeckt und die Orangenschicht den idealen Fruchtgeschmack zu Sahne und Teig bietet? Ich bin ein Tortenschichtenfan!

Die Lambadaschnitte kann man super in einer großen eckigen Springform machen – oder sogar im Blech. So wird auch eine große Familie beim Geburtstagsfest versorgt.

Zum 1. Geburtstag meines Neffens wollte ich natürlich wieder etwas Besonderes zauben. Deswegen habe ich die Schichten der Lambadaschnitte umgedreht und Pfirsichhälften in die Orangencreme gesetzt. Eigentlich endet die Lambadaschnitte mit der Schokolade, die über die Biskotten gegossen wird. Ihr findet beide Anleitungen in diesem Beitrag – wenn du aber die Lambadaschnitte zum ersten mal machst, würde ich dir die einfache Variante (die original Reihenfolge) empfehlen.

Zubereitung

Dafür das Backrohr auf 200 Grad vorheizen.

Eier, Zucker und Vanillezucker verrühren, bis eine schaumige Masse entstanden ist. Das Öl und Wasser zugeben und gut verrühren. Zum Schluss das mit Backpulver versiebte Mehl unterrühren bis ein glatter Teig entsteht. Die Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen und für ca. 20 Minuten backen.

Original Reihenfolge

Orangenschicht: Für den Orangenpudding den Pudding nach der Anleitung am Päckchen kochen. Statt der Milch wird einfach Orangensaft verwendet. Den Pudding etwas auskühlen lassen und dann gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Gut auskühlen lassen (am Besten über die Nacht stehen lassen, damit die Schlagobersschicht nicht schmilzt).

Schlagobers: Schlagobers mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf der Orangenschicht verteilen.

Biskotten: Die Biskotten kurz in den mit Rum angerührten Orangensaft tunken und dann auf der Schlagobersschicht verteilen. Wie lange man die Biskotten in den Saft tunkt ist Gefühlssache. Hat man sich für Vollkornbiskotten entschieden, kann man sie etwas länger tunken. Aber auch nicht zu lange, ansonsten wird die Biskotte zu einem Brei!

Schokolade: Zu guter Letzt die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und mit einem Spritzbeutel auf den Biskotten verteilen.

Noch ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen und kalt servieren.

 

Reihenfolge mit Bienenaufsatz

Schlagobers: Schlagobers mit dem Sahnesteif steif schlagen und auf der Orangenschicht verteilen.

Biskotten: Die Biskotten kurz in den mit Rum angerührten Orangensaft tunken und dann auf der Schlagobersschicht verteilen. Wie lange man die Biskotten in den Saft tunkt ist Gefühlssache. Hat man sich für Vollkornbiskotten entschieden, kann man sie etwas länger tunken. Aber auch nicht zu lange, ansonsten wird die Biskotte zu einem Brei!

Schokolade: Jetzt die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen und mit einem Spritzbeutel auf den Biskotten verteilen. Die Torte gut auskühlen lassen (am Besten über die Nacht in den Kühlschrank stellen).

Orangenschicht:  Für den Orangenpudding den Pudding nach der Anleitung am Päckchen kochen. Statt der Milch wird einfach Orangensaft verwendet. Jetzt wird es ein bisschen schwierig. Da die Schokolade schmilzt wenn der Pudding zu heiß darüber gegossen wird, aber der Pudding sich nicht mehr verstreichen lässt, wenn er zu kalt wird, muss das richtige Mittelmaß gefunden werden. Den Pudding also etwas auskühlen lassen, dabei immer wieder umrühren, damit keine Klumpen entstehen. Dann gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Gut auskühlen lassen.

Bienen: Zu guter Letzt die Pfirsichhälften auf der Orangenschicht verteilen und die Bienen verzieren. Ich habe dafür wieder mit geschmolzener Schokolade gearbeitet und die Augen mit weißer Zuckerschrift gemalen. Als Flügel für die Bienen die Mandeln verwenden.

Noch ein paar Minuten in den Kühlschrank stellen und kalt servieren.

lambardaschnitte_biene_stuecklambardaschnitte_biene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.