Mousse-Au-Chocolat-Torte

Schwierigkeit: schwierig
Arbeitszeit: 45 Minuten
Rastzeit: 8 Stunden
Gesamtdauer: 9 Stunden 5 Minuten

Zutaten

Boden
70 g Zartbitterkuvertüre
60 g Butter
2 Stück Eier
30 g Kristallzucker
1 Prise Salz
Mousse-Au-Chocolat
280 g Schlagobers
150 g Zartbitter
2 Stück Dotter
1 Packung Orangenzucker
40 g Kristallzucker
1 Abrieb einer kleinen unbehandelten Orange
20 ml Orangenlikör
Schokoladenglasur
125 ml Vollmilch
18 g Kristallzucker
180 g Zartbitterschokolade

Wichtige Hilfsmittel

Wichtig: Man sollte schon einen Tag vor dem Servieren mit der Mousse-au-Chocolat beginnen, da sie über Nacht im Gefrierschrank gekühlt werden sollte.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Für den Boden die Kuvertüre mit der Butter in einem Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen. Eier trennen und den Dotter in die Schokoladen-Butter Masse einmixen, bis die Zutaten gut miteinander vermengt sind und eine glänzende Masse entstanden ist. Eiweiß mit dem Kristallzucker und der Prise Salz zu einem Schnee schlagen. Die Hälfte des Eischnees in die Schokoladenmasse mixen, die andere Hälfte wird dann vorsichtig untergehoben. Dadurch wird die Masse fluffig. Nun den Teig in eine kleine eingefettete oder mit Backpapier ausgelegte Tortenform (18cm) gießen und 20 Minuten backen. Vollständig auskühlen lassen.

Währenddessen kann das Mousse hergestellt werden. Kuvertüre fein hacken und in eine Schüssel geben. 125ml Schlagobers in einem Topf erhitzen, über die Kuvertüre gießen und so lange verrühren, bis sich die Kuvertüre aufgelöst hat. Dotter, Zucker, Orangenzucker und Orangenabrieb über dem Wasserdampf warm aufschlagen. Dann die Masse vom Wasserdampf nehmen und so lange weiterschlagen, bis die Masse abgekühlt ist und sich das Volumen in etwa verdoppelt hat. Nun die geschmolzene Kuvertüre in einem dünnen Strahl in die Masse einrühren und so lange weiterrühren bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Das restliche Schlagobers (160ml) mit einem halben Sahnesteif aufschlagen. Zum Schluss den Schlag gemeinsam mit dem Orangenlikör unter die Masse heben und das Mouse etwa 1 Stunde kühl stellen.

mousse-au-chocolate_torte_lisacarina_2

Ist der Schokoladeboden gut ausgekühlt, kann er aus der Form genommen werden. Das Mousse kuppelförmig daraufstreichen und mit einer Palette glattstreichen (um ehrlich zu sein – ich habe nie gedacht, dass die Masse hält! Aber sie tut es!). Jetzt wird die Torte über die Nacht tiefgekühlt.

Am nächsten Tag wird die Glasur vorbereitet. Die Milch mit dem Zucker aufkochen, wieder über die feingehackte Kuvertüre gießen und verrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Nun die Glasur auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Torte dann aus der Kühlung nehmen und auf ein Tortengitter setzen und darunter eine Schüssel stellen, die später die Glasur auffängt (da die Torte sehr klein ist, geht das sehr einfach). Nun die Glasur über die Torte gießen. Die Glasur ist sehr großzügig berechnet, dadurch wird das überziehen der Torte leichter. Wer möchte kann zum Schluss die Torte mit Orangen, Orangenschalen oder Schokoraspeln verzieren.

Die Torte bis zum Verzehr im Kühlschrank auftauen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte gib einen Access Token auf deiner Instagram-Feed-Plugin-Einstellungsseite an.