Tipps & Tricks

Ich kann mir das Leben ohne Sport gar nicht vorstellen. Das Gefühl nach einem harten Workout oder einem 2 Stundenmatch am Tenniscourt ist unbeschreiblich. Wenn du ein Mensch bist, der dieses Gefühl nicht kennt und du deswegen den Sport scheust, dann habe ich ein paar Tipps für dich:

Suche dir die Sportart der dir Spaß macht

denn dann bist du immer motiviert! Es gibt unzählige Sportarten – womit kannst du dich identifizieren? Und das muss ja auch nicht immer gleich bleiben. Ich habe 10 Jahre getanzt und habe es geliebt. 10 Stunden in der Woche Training vergingen wie im Flug. Sich zur Musik zu bewegen ist etwas befreiendes. Heute könnte ich jeden Tag am Tennisplatz stehen und mit meinem Gegner ein Match bestreiten. Hantel und Muskeltraining mache ich zwischendurch, weil ich weiß dass ich die Kraft und die Stabilität für meine Lieblingssportart brauche – und dann mache ich auch dieses Workout gerne.

Lass dich von deinen Resultaten motivieren

Wenn man Abnehmen möchte dann stellen sich viele Tag für Tag auf die Waage und kontrollieren, ob das Gewicht nach unten wandert. Das aber nicht die Zahl auf der Waage das entscheidende ist, wissen wir doch alle schon lange! Jeder Körper ist anders und so ist es auch mit dem Idealgewicht.

Ich bin ein Fan von vorher – nachher Bildern. Nicht nur weil sie die Veränderung des Körpers zeigen, sondern auch die ansteigende Freude im Gesicht ablesbar ist. Doch nicht nur Bilder motivieren. Wie wäre es denn mit dem Maßband. Wenn ich mit einem Abnehmprogramm starte, werden bei mir die „Problemzonen“ abgemessen. Hauptsächlich will ich den Bauch wieder mehr trainieren. Der Taillenumfang gibt mir genaue Resultate und motivieren mich, wenn ich wieder ein paar Milimeter geschafft habe.

Die Lieblingsjeans. Jeder hat doch Kleidungsstücke im Schrank die nur dann passen, wenn der Körper in Form ist.  Bei mir ist es eine Jeans! Immer wenn ich denke, ich habe etwas zugenommen wird die Jeans hergenommen und zur Probe angezogen. Passt sie – kann ich meine Zweifel verwerfen. Passt sie nicht – dann wird eben wieder mal 1 Torte weniger gemacht!

Sport am Morgen

Wenn es trotzdem noch hart für dich ist Sport zu treiben, dann verschiebe deine Workouts auf Früh am Morgen – und zwar vor dem Frühstück! Gerade Bauchworkouts sind vor dem Frühstück um einiges rffektiver und dadurch brauchst du nicht so viel machen. Lade dir einfach einen meiner Workoutplans herunter. Da beginnt man man lockeren 10 Minuten. Nach den 30 Tagen werden es schon 30 Minuten sein und es wird dir gut tun und deinen Körper straffen. Außerdem sind 30 Minuten vor der Arbeit leicht einplanbar und das Gefühl schon etwas für den Körper getan zu haben – bevor der Tag eigentlich beginnt – wird fantastisch sein.

Beginne nicht alleine

Es ist immer hilfreich, wenn es jemanden gibt mit dem man ein neues Projekt starten kann. Sei es die Freundin, der Freund, die Geschwister oder Eltern – zu zweit ist man immer stärker als allein.